Digitalisierung der Vermietung für kommunale Wohnungsunternehmen

Im Spannungsfeld effizienter Vermietung und fairer Wohnungsvergabe

Die Herausforderungen

Kommunale Wohnungsunternehmen haben den Auftrag, bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen und für funktionierende Nachbarschaften zu sorgen. Gerade in den sogenannten Schwarmstädten, die von starken Zuzügen geprägt sind, wachsen die Herausforderungen, Wohnraum gleichzeitig fair, kundenorientiert und effizient zu vermieten.

Effiziente und kundenorientierte Vermietungsprozesse

  • Steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum
  • Verarbeitung einer Vielzahl von Anfragen
  • Hohe Servicequalität und Mieternähe

Faire Wohnungsvergabe

  • Berücksichtigung des sozialen Auftrags
  • Transparenz für die Interessenten

Rechtliche Voraussetzungen

  • Einhaltung des AGG
  • Revisionssichere Ablage
  • Umsetzung der neuen DSGVO

Integration in die IT-Landschaft

  • Ressourcenschonend
  • Einbettung in die Gesamtlandschaft

Digitalisierung als Antwort auf die Herausforderungen

Um die beschriebenen Herausforderungen zu adressieren, sind digitale Lösungen unumgänglich. Als webbasiertes System bietet wohnungshelden eine Lösung, die innerhalb von nur 24h und ohne Installation einsatzbereit ist. Durch eine automatisierte Verarbeitung und eine systemgestützte Kommunikation können eine Vielzahl von Anfragen effizient verarbeitet werden. Eine personalisierte Ansprache der Interessenten und eine laufende Kommunikation resultiert in einer Steigerung der Servicequalität und der Kundenzufriedenheit. Auch die spezifischen rechtlichen und regulatorischen Anforderungen, wie beispielsweise ein revisionssicherer Nachweis zur Einhaltung des AGG, werden dabei vollumfänglich berücksichtigt.

Anwendungsfälle für den Einsatz digitaler Lösungen (Beispiele)

Wohnberechtigungsschein (WBS)

  • Gültigkeit
  • Zahl der zum Haushalt gehörenden Personen
  • Anzahl Räume/Wohnungsgröße

München Modell

  • Berechtigungsscheinnummer
  • Zulässige Anzahl Zimmer, Einkommensobergrenze etc.
  • Dringlichkeit (Gesamtpunkte im Registrierbescheid)

Komplexe kommunale Vergabeverfahren

  • Nachweis Hauptwohnsitz/Arbeitsort am Standort
  • Berechtigung für Wohnungsgröße
  • Einhaltung der Einkommensgrenzen
  • Gemeinsame Beantragung von Ehepartnern/Paaren mit Kindern/in eingetragener Partnerschaft lebende Personen
  • Drohende Wohnungslosigkeit
  • Überbelegung von Wohnraum

Praxisbeispiel GEWOFAG / GWG München

gewofag gwgAufgrund der großen Nachfrage ist die Vergabe von gefördertem Wohnraum mit einem großen manuellen Aufwand verbunden. Dies hat unter anderem negative Auswirkungen auf die Effizienz, Transparenz und Fairness bei der Vergabe. Mit dem Beschluss der Stadt München (Richtlinie zur Vergabe von Wohnraum), wurde nach einer Lösung gesucht, mit der eine starke Nachfrage effizient verarbeitet und komplexe Richtlinien bei der Vergabe abgebildet werden können.

Mit Einführung der wohnungshelden-Lösung wurden sowohl der Vermietungsprozess als auch die Vergabeverfahren vollständig digitalisiert. Dadurch können Wohnungen wieder öffentlich vermarktet und eine effiziente, faire und transparente Vergabe gewährleistet werden. Durch die personalisierte und umfangreiche Kommunikation mit allen Interessenten ist zudem eine Abnahme der Kundenrückfragen und eine gesteigerte Kundenzufriedenheit zu verzeichnen. Durch den revisionssicheren Nachweis der Vergabe machen sich weder Unternehmen noch Mitarbeiter angreifbar.

Kennzahlen bei der Vermietung einer 2-Zimmer Wohnung

0

Tage

Vermarktungsdauer

0

Anzahl

Anfragen

0

% Formulare

korrekt ausgefüllt

30

Aufgewendete

Stunden

Möchten Sie mehr dazu erfahren? Gerne berichten wir Ihnen von den unterschiedlichen Einsatzgebieten unserer Lösung.

Jetzt Informationen einholen
adminKommunale Wohnungsunternehmen